Sponsoren Jubiläum
img.php?id=1590 img.php?id=1621 img.php?id=1618 img.php?id=1620 img.php?id=1602 img.php?id=1589


» 200 Jahre und kein bisschen leise (Quelle: Schwabo 08.01.2019)
11.01.2019 - 09:34 geschrieben von Svenja Fink











Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren: Vom 30. Mai bis 3. Juni feiert die Stadtkapelle Vöhrenbach ihren 200. Geburtstag.

Zu den umfangreichen Vorbereitungen gehört unter anderem auch eine Festschrift, also die Beschäftigung mit 200 Jahren Vereinsgeschichte. Dank eines großen Arbeitseinsatzes der entsprechenden Arbeitsgruppe erscheint die Festschrift nun bereits zu Beginn dieses Jubiläumsjahres und wird erstmals beim Jahreskonzert in der Festhalle am 12. Januar zum Verkauf angeboten.

Zeitstrahl als Orientierung

200 Jahre Vereinsgeschichte sind etwas ganz Besonderes, umso interessanter dürften auch die Erinnerungen an diese 200 Jahre der Stadtkapelle Vöhrenbach sein. Das Team für die Festschrift hatte daher auch ein riesiges Pensum an Material zu sichten. Um diese lange Vereinsgeschichte übersichtlich darzustellen, hat man sich für einen Zeitstrahl als Orientierung entschieden, an dem entlang die verschiedenen Stationen der Stadtkapelle dargestellt werden.

Ganz besonders widmet man sich aber den letzten 25 Jahren, wozu in der Festschrift auch eine große Zahl von Bildern veröffentlicht wird. Allein schon diese Bilder der vergangenen 25 Jahre, die vielen Vöhrenbachern mit ihren verschiedenen Aktivitäten der Stadtkapelle sicher noch gut in Erinnerung sind, machen die Festschrift interessant.

Mehrere Grußworte

Die Einleitung bilden Grußworte von Landrat Sven Hinterseh, Bürgermeister Robert Strumberger, Verbandspräsident Heinrich Glunz, dem Vorsitzenden Ferdinand Möller und Dirigent Bernd Brugger. Vorgestellt werden in der Festschrift aber auch alle aktiven Musiker der Stadtkapelle sowie natürlich die Ehrenmitglieder. Ergänzt wird dies durch Bilder der einzelnen Instrumenten-Register sowie ein großes Gruppenbild der ganzen Stadtkapelle.

Interessant sind auch die Beziehungen der Stadtkapelle über die Grenze des Bregtals hinaus. Und so werden die befreundeten Kapellen aus Battenberg, Luzern, Morteau und Mondorf im Detail vorgestellt.

Platz für Patenschaften

Aber auch die verschiedenen musikalischen Patenschaften der Stadtkapelle zu Furtwangen, Wolterdingen, Hammereisenbach, Urach und Eisenbach finden ihren Platz. Eine wesentliche Rolle spielen für die Stadtkapelle schon immer die Vöhrenbacher Tradition und das Brauchtum. Dazu gehören die Fasnet genauso wie das Weihnachtliederblasen in der Heiligen Nacht oder die Gestaltung bei traditionellen Festen und Jubiläen anderer Vereine. Gleichzeitig mit dem 200-Jahr-Jubiläum der Stadtkapelle feiert die Vöhrenbacher Bläserjugend übrigens ihren 30. Geburtstag.

Die Festschrift "200 Jahre Stadtkapelle Vöhrenbach und 30 Jahre Bläserjugend" wird erstmals beim Jahreskonzert der Stadtkapelle am Samstag, 12. Januar, in der Festhalle zum Verkauf angeboten. Der Preis beträgt 4,50 Euro. Danach ist die Festschrift bei den Musikern der Stadtkapelle erhältlich, genauso bei den folgenden Verkaufsstellen: Sparkasse Vöhrenbach, Edeka Scherzinger und Tankstelle Kienzler/ Schätzle.

Das Jubiläumsfest beginnt am Donnerstag, 30. Mai, und dauert bis zum Montag, 3. Juni. Dafür wird auf dem Hartplatz bei der Josef-Hebting-Schule ein großes Zelt für 1500 Besucher aufgebaut. Bereits jetzt werden einige Highlights bekannt gegeben. Am Samstag findet im Festzelt ein Partyabend mit der Partyband "Allgäu-Power" statt, gute Stimmung garantiert. Ebenfalls am Samstag feiert die Jugendkapelle ihren 30. Geburtstag mit einem Festumzug mit mehreren Jugendkapellen aus dem Blasmusikverband. Und die Krönung ist dann am Sonntag der große Festumzug, zu dem etwa 40 Kapellen in Vöhrenbach erwartet werden.