Sponsoren Jubiläum
img.php?id=1624 img.php?id=1621 img.php?id=1613 img.php?id=1623 img.php?id=1601 img.php?id=1587


» Ein klangvolles Aushängeschild (Quelle: Schwabo 05.03.2018)
23.03.2018 - 14:35 geschrieben von Svenja Fink











Im Vorfeld der Hauptversammlung der Vöhrenbacher Stadtkapelle hat auch die Bläserjugend in der Stadtkapelle zu ihrer Hauptversammlung eingeladen. Die Bläserjugend ist dabei ein ebenfalls im Vereinsregister eingetragener Verein.

Bei seinem Grußwort zeigte sich der Vorsitzende der Stadtkapelle, Ferdinand Möller, von der "vorbildlichen Versammlungsführung" der jungen Musiker beeindruckt. Gleichzeitig dankte er der Bläserjugend für die regelmäßige Unterstützung, sei es musikalisch beispielsweise an der Fastnacht oder durch die Mithilfe beim Vatertagshock. Vor allem freue er sich, gemeinsam mit der Bläserjugend im kommenden Jahr das 200-jährige Bestehen der Stadtkapelle Vöhrenbach feiern zu können.

Vorsitzender Jens Mantel konnte berichten, dass die Bläserjugend 35 Proben und zwölf Auftritte hatte. Dazu gehörten auch Platzkonzerte oder der Auftritt beim Vatertagshock. Ein besonderes Erlebnis für die jungen Musiker war das Schlittschuhlaufen in Schwenningen sowie der Besuch des Europaparks. Erfolgreich war auch eine Schnupperprobe, die wieder konkrete Interessenten für die Musiker-Ausbildung brachte.

Zu Gast war man nicht zuletzt auch bei der Bläserjugend Hammereisenbach bei ihrem Jubiläum. Der Dirigent der Bläserjugend Julian Brugger gab einen kurzen Überblick über die Musik im vergangenen Jahr, wobei ihm die Arbeit mit der Kapelle wieder sehr viel Spaß gemacht habe. Die Auftritte der Bläserjugend seien mit Bravour gemeistert worden, sogar der Auftritt beim Stand der Stadtkapelle Furtwangen beim Trödlermarkt war trotz Ferienzeit möglich. Auch von den Zuhörern habe es immer wieder positive Resonanz gegeben.

Ein Höhepunkt für ihn war die Teilnahme von neun Musikern am Projektorchester "Jugend hilft" aus acht Jugendkapellen der Raumschaft als Benefizkonzert für die Katharinenhöhe.

Für das laufende Jahr steht vor allem die Teilnahme am Tag der Jugendkapellen im Rahmen des Jubiläums der Furtwanger Stadtkapelle am Samstag, 12. Mai, auf dem Programm.

Schriftführerin Carolin Feuerstein berichtete, dass die Bläserjugend aktuell 55 Mitglieder hat. Davon absolvieren 27 noch ihre musikalische Ausbildung, 36 spielen aktiv im Orchester. Besonders gewürdigt wurde im Rahmen der Stadtkapelle auch das Engagement von 20 Jungmusikern, die sowohl in der Bläserjugend als auch in der Stadtkapelle mitspielen und damit im vergangenen Jahr 159 Antritte hatten.

Auf der Tagesordnung stand auch eine umfangreiche Anpassung der inzwischen 30 Jahre alten Satzung. Wesentlich gehört dazu, dass die Bläserjugend zwar ein eigenständiger Verein ist, aber unter dem Patronat der Stadtkapelle steht. Bei den Neuwahlen wurde der stellvertretende Vorsitzende Kilian Mahler in seinem Amt bestätigt. Neue Schriftführerin wurde Kim Kaltenbach.

Schließlich wurde angekündigt, dass beim 200-jährigen Jubiläum der Stadtkapelle im kommenden Jahr der Samstag ganz im Zeichen der Bläserjugend und Jugendkapellen steht. Hier machte Ferdinand Möller deutlich, dass Vöhrenbach in der glücklichen Lage sei, eine eigene Nachwuchskapelle zu haben. Dies gelte im Blasmusikverband nur für 26 der insgesamt 68 Kapellen.